Der Deutsche Golfmarkt öffnet sich immer mehr

Auch das Jahr 2012 war von einer zunehmenden Öffnung des Golfsports in Deutschland mit Erleichterung der Spielmöglichkeiten und kundenfreundlichen flexiblen Konditionen geprägt.
Lebenslange Mitgliedsverträge und hohe Aufnahmegebühren verschwinden in immer mehr Golfclubs in der Bundesrepublik.
Die Golf-Anlagen, wie auch verschiedenste vermittelnde Unternehmen wie Flexigolf, bieten den Golfinteressenten das an, was eine zunehmende Mehrheit möchte, nämlich günstige Jahrespauschalen mit Nutzung vieler Golfanlagen gegen jeweilige Greenfeezahlung, d.h. die Golfer zahlen auch nur dann, wenn sie einen Platz spielen.
Solche kundenfreundlichen Varianten setzen sich mehr und mehr durch und öffnen nachhaltig den faszinierenden Golfsport für das Klientel, das flexibel und mobil sein möchte und nicht die Zeit hat, um auf einem Heimatplatz 40 oder 50 Runden pro Jahr zu spielen.

Ein positiver Trend! Eine “Amerikanisierung” des Golfsports auch in Deutschland!

GREENline Golf Marketing fördert seit 18 Jahren die Golf-Mitgliederentwicklung und das Produkt Flexigolf-Fernmitgliedschaft ist ein weiterer positiver Baustein in dieser Entwicklung, denn die vermittelten Golf-Fernmitgliedschaften sind aktuell mit die günstigsten und hochwertigsten im Bundesgebiet – eine tolle Gelegenheit für jeden Golf-Einsteiger!

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar